Archiv der Kategorie: Allgemein

Jugend musiziert 2017

„Jugend musiziert“ ist ein jährlich in drei Stufen – auf Regional-, Landes- und Bundesebene – durchgeführter Wettbewerb für Kinder und Jugendliche, die mit ihrem Instrument oder Gesang in Solo- und Ensemblewertungen auftreten können. butterfly communications | gehört bereits seit vielen Jahren zum Kreise derjenigen, die den Wettbewerb unterstützen. In diesem Jahr hat die Agentur im Landeswettbewerb den butterfly communications | Preis der Jugend-Jury „Klavier“ gestiftet, der in vier Einzelpreise aufgeteilt wurde. Agenturchef Detlef Untermann überreichte die Preise beim großen Abschlusskonzert am Sonntagabend im Konzertsaal der Universität der Künste.

Detlef Untermann überreicht den butterfly communications | Preis der Jugend-Jury „Klavier“, hier an Tabea Antonia Streicher.

Frohe Weihnachten

Das Team von butterfly communications | wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, geruhsame Feiertage und für das neue Jahr viel Glück, Erfolg und Gesundheit. Für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im ablaufenden Jahr bedanken wir uns ganz herzlich und verbinden dies mit der Hoffnung, diese auch im nächsten Jahr fortsetzen zu dürfen.

Neue Arbeitswelt

Die Zeiten ändern sich und mit ihnen die Führungskultur in Unternehmen. Hierarchische Strukturen sind out, das Team ist in und das Individuum wird respektiert. Das aktuelle XING New Work Book „Aufbruch in eine Neue Arbeitswelt“ geht diesen Fragen nach und kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

ARD & ZDF wollen mehr

ARD und ZDF haben in den nächsten vier Jahren einen „erhöhten Finanzbedarf“ von 2,02 Milliarden Euro. Das berichtet BILD unter Berufung auf einem dem Blatt vorliegenden Bericht der Gebühren-Kommission KEF. Die beiden Sender hatten insgesamt eine Summe von unglaublichen 38,51 Mrd. Euro (!) gefordert – das sind 3,5 Mrd. Euro oder zehn Prozent mehr als in der Periode zuvor. Mehr dazu finden Sie hier.

Einheitlich 7 Prozent

Die Große Koalition aus CDU und SPD will die ungleiche Besteuerung von Zeitungen und Medienangeboten im Internet ändern und eine einheitliche Mehrwertsteuer von 7 % auf alle Presseprodukte – egal ob gedruckt oder digital – erheben. Das hat SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann angekündigt. Weitere Einzelheiten finden Sie hier.